Der Heiratsantrag ist ganz frisch und ihr könnt es kaum erwarten, den Bund der Ehe zu schließen? Wie wäre es mit einer Spontanhochzeit? Gerade Paare, die sich zu Frühlingsbeginn verloben, stehen nämlich oft vor einem Problem: Wer im Frühjahr oder Sommer heiraten möchte – bekanntlich die Hochzeitssaison –, der hat nur wenige Monate oder gar Wochen zur Planung. Wenn eine Herbst-/Winterhochzeit oder einfach Warten bis aufs folgende Jahr nicht in Frage kommen, dann ist eine Last Minute Hochzeit vielleicht die perfekte Wahl für euch. Dazu gehören allerdings ein wenig Kreativität und in manchen Fällen auch Kompromissbereitschaft.

Wir geben Tipps zur Organisation von Location, Brautkleid, Einladungen und dem schönsten Tag eures Lebens.

Spontan einen Hochzeitstermin machen: die Organisation

Brautpaar mit Trauringen

Auch kurzfristig gibt es Termine im Standesamt. Das wichtigste an eurer Planung ist, den Tag eurer Eheschließung als allererstes festzulegen. Schließlich bauen auf diesem Datum sämtliche Details eurer Hochzeit auf, zum Beispiel die Einladungskarten. Viele Standesämter haben am Wochenende geschlossen und gerade in der Hochzeitssaison werden die wenigen Termine meist schon vergeben sein. Gleiches gilt natürlich auch für die Trauung in einer Kirche. Ihr solltet euch daher von Anfang an auf einen Tag unter der Woche konzentrieren und eure Suche auch auf Standesämter in eurer Umgebung ausweiten. Aber wer weiß: Mit etwas Glück wird ja vielleicht doch euer Wunschtermin frei. Sobald dies feststeht, ist es außerdem Zeit, eure Trauringe auszusuchen.

Auf der Suche nach der Location: Kompromisse sind das A und O

Euer Trautermin steht? Dann beginnt die Suche nach einer passenden Location, in der ihr danach feiern könnt. Die beliebtesten Locations sind in den meisten Fällen jedoch schon über Monate im Voraus ausgebucht. Als Alternative könnten ein Restaurant oder vielleicht auch ein schöner Garten in Frage kommen. Auch in einigen Parks ist eine Feier möglich – hierfür wendet ihr euch am besten direkt an die Parkverwaltung. Fehlendes Equipment, zum Beispiel Licht- oder Musikanlagen, aber auch Möbel und Geschirr, könnt ihr bei einer lokalen Eventagentur mieten. Und auch fürs Essen will gesorgt sein: Es gibt mittlerweile zahlreiche Caterer, die eure Feier mit leckeren Speisen und Getränken ausstatten. Wer es ausgefallen mag, kann aber auch auf einen eigenen Eiswagen, einen Hot-Dog-Stand, eine mobile Fotobox oder eine Popcorn-Maschine zurückgreifen. Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Hochzeit im Garten

Macht eure Hochzeit publik: die Einladungen

Sobald die wichtigsten Details wie Datum und Location stehen, solltet ihr euren Gästen Bescheid geben. Die Gestaltung einer Einladungskarte kostet erfahrungsgemäß viel Zeit – Zeit, die ihr wahrscheinlich nicht haben werdet. Eine schnelle und moderne Alternative: Schickt eure Einladungen doch einfach als E-Mail an eure Freunde und Bekannte. Auf Seiten wie Canva könnt ihr aus vielen Designs wählen und die Karten auch selbst drucken – für ältere Gäste, die nicht besonders internetaffin sind, ist das sicher die bessere Wahl.

Übrigens: Auch Menükarten, Tischpläne und andere Hochzeitspapeterie könnt ihr so selbst gestalten und herstellen.

Zeit, sich in Schale zu werfen: das Hochzeits-Outfit

Eine schlechte Nachricht für alle Last-Minute-Bräute: Während ein Herrenanzug oft relativ schnell geschneidert bzw. abgeändert werden kann, müssen die meisten Brautkleider erst in der passenden Größe bestellt werden und kommen mit einer monatelangen Lieferzeit. Und auch die Änderungen beim Schneider sind zeitaufwendig. Eine Notlösung wäre, ein Musterexemplar aus einem Brautmodengeschäft zu kaufen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die passende Größe vorrätig ist, dann könnt ihr hier ein richtiges Schnäppchen machen. Auch der Gang zum Maßschneider ist eine (eher kostenintensive) Option. Natürlich kann die Braut in spe aber auch zu einem weißen Sommerkleid greifen, das mit den passenden Accessoires aufgewertet wird.

Unser heißer Tipp: Wie wäre es mit einem Second Hand Brautkleid, das bereits eine andere Braut glücklich gemacht hat? Bei Dreamlike gibt es viele Modelle namhafter Hersteller – allesamt natürlich genauestens auf ihre Qualität geprüft und gründlich gereinigt. Weitere Infos zu den Vorteilen eines Second Hand Kleides findet ihr in unserem Blogpost dazu.

Candybar auf Hochzeit

Deko, Geschenke und Co: der Feinschliff

Nun geht es in den Endspurt eurer Hochzeitsplanung. Spätestens jetzt solltet ihr eure Trauzeugen, eure Familie und engen Freunde mit einspannen, zum Beispiel, um noch Last Minute Gastgeschenke zu machen. Wie wäre es mit kleinen Cupcakes oder Keksen für jeden Gast? Bestimmt wird eure beste Freundin gerne einen Teil davon backen. Vielleicht gibt es im Freundeskreis ja auch einen versierten Fotografen oder jemand leiht euch sein Auto?

Verteilt zudem kleine Aufgaben für die Feier: Die Trauzeugin kümmert sich um das Gästebuch, euer Bruder geleitet die Oma zu ihrem Platz, euer technikbegeisterter Kumpel bringt die Fotobox zum Laufen, und und und…

Diese kleinen Details machen eure Feier perfekt. Auch für die Dekoration der Location ist Hilfe von Familie und Freunden Gold wert – etwa, um die Tische mit Blumen zu bestücken oder das Geschirr auszuteilen.

Bedenkt: An Eurer Hochzeit werdet ihr für diese kleinen Details wie das Gästebuch keine Zeit finden. Daher ist es umso wichtiger, die Unterstützung aller fleißigen Helfer am Ende auch zu belohnen – zum Beispiel mit einer Einladung zum Essen, wenn der ganze Trubel vorbei ist. Wir wünschen euch eine wunderschöne Hochzeit!